Events suchen & buchen
Der Hooray-Day! Freizeit Blog für Oberbayern
Yeah! Was für ein wunderschöner neuer Tag im HoorayDay!-Land. Wenn man hier nicht glücklich sein kann, dann nirgends ... Wir stellen Dir in unserem Blog unsere Entdeckungen und Events vor. Menschen, Locations, Aktivitäten – alles, was HoorayDay! ausmacht. Carpe diem!

Robert & das HoorayDay!-Team
Nov, 2017
PART I
Projekt Amerikanische Schulbus Bar gestartet ;-)
Anfang nächsten Jahres dann für Euren besonderen Event buchbar. Wir halten euch auf dem Laufendem ...
https://hooray-rent.de />
https://www.facebook.com/hooraydaybavaria/videos/1957921104235372
Okt, 2017
Jeder spricht drüber, aber nur die wenigsten haben es schon gemacht ... Downhill Biken!
Probier es jetzt aus, gleich bei uns in der Region!

Für Einsteiger ohne Erfahrung auf dem Bike. Dein Coach übt mit dir im flachen Gelände und im Rookie-Parcour die Basis-Fahrtechniken. Ziel ist es, dich vorzubereiten für erste Trail-Fahrten und das sichere Liftfahren. Danach hast Du auch mit weiteren zwei Stunden Lift Ticket genügend Zeit das Gelernte selbst auszuprobieren.
https://www.facebook.com/hooraydaybavaria/posts/1878705605490256

Sept, 2017
Für die Krieger unter uns ... :-)
Das Mannschaftsspiel erfordert ein hohes Maß an Konzentration, Taktik und Teamgeist. Es gibt unterschiedliche Spielmodi, die vor Ort ausgewählt werden können. Beim Spielmodus „Capture the Flag“ zum Beispiel ist das Ziel jeder Mannschaft, die gegnerische Fahne zu erobern. Natürlich wird jede Mannschaft versuchen, ihre eigene Flagge zu verteidigen und bemüht sich daher, die gegnerischen Spieler mit den Farbkugeln aus dem Spiel zu befördern. Ein buntes Vergnügen, bei dem Ihr die gegnerische Mannschaft Farbe bekennen lassen!
https://www.facebook.com/hooraydaybavaria/posts/1898601080167375

13.08.2017
Wissenswertes über Kaffee - Kaffee Seminare und Barista Kurse in Murnau und Garmisch
Kaffeeliebhaber leben länger, heißt es ;-)
Kaffee soll eine schützende Wirkung gegen Alzheimer haben und gut gegen Haarausfall und Cellulite sein.
Die weitreichende Beliebtheit des Kaffees macht diesen – nach Erdöl – zum zweit wichtigsten Handelsgut auf der ganzen Welt.

Hier noch ein paar weitere wichtige aber auch teilweise lustige Kaffee Fakten

http://www.editho.de/lustige-kaffee-fakten/

Wer im Landkreis mehr zum Thema Kaffee wissen möchte, ist bei uns richtig. Egal ob in eher geselliger Runde Kaffee genießen und neues Wissenswertes erfahren oder ob eine professionelle Schulung und Einführung in die Kaffee und Baristakunst. Ideal um der tristen und kalten Jahreszeit zu entkommen.

https://hooray-day.com/bayern/Freizeit-Garmisch-Umgebung/-/kaffee


https://www.facebook.com/hooraydaybavaria" data-layout="standard" data-action="like" data-show-faces="true" data-share="true">

https://hooray-day.com/bayern/blog/s/238/die-fronleichnamsseeprozession-im-oberbayerischen-fischerdorf-seehausen" data-layout="box_count">

01.07.2016
Bayernlexikon - die wichtigsten bayerischen Wörter
In Bayern ist so einiges anders, vor allem aber die Sprache. Der bayerische Dialekt lässt laut einer FriendScout24-Umfrage mit Abstand die meisten Herzen höher schlagen. Damit ihr euch bei eurem nächsten Urlaub in Bayern zurecht findet, haben wir euch ein kleines Lexikon mit den wichtigsten bayerischen Wörtern zusammengestellt:

Grüß Gott - Guten Tag
Griaß di - Hallo
Pfia di - Tschüß
Servus - Hallo und Tschüß
Semmel - Brötchen
Hendl - Hähnchen
Knödl - Kloß
Fleischpflanzerl - Bullette
Brotzeit - Vesper, Zwischenmahlzeit
Obacht - Vorsicht
Basst scho - ist schon in Ordnung
Schmarrn - Quatsch
Zeefix - Verdammt!
Noagal - Rest im Glas
Diridari - Geld
Suri - Schwips
griabig - gemütlich
Gaudi - Spaß
Glump - minderwertige Ware
Oachkatzlschwoaf - Eichhörnchenschwanz

Und hier noch für Fortgeschrittene ...
schnaxln - Liebe machen
Zipfiklatscha - Versager, Depp
Schoasdromme - Mensch, der seinen Hinterausgang nicht unter Kontrolle hat
Rotzbua - frecher Junge
Bockfotzngsicht - Ein Gesicht zum rein schlagen
Gnackwatschn - Schlag in den Nacken (manche Leute brauchen das einfach)
Haubndaucha - verplanter Mensch

Noch mehr wichtige Wörter und Redewendungen, damit man sich als Nicht-Bayer im Biergarten zurecht findet, gibt es hier http://www.biergartler.de/bayerisches-worterbuch/ />
Bayern ohne Bier ist wie Suppe ohne Salz - einfach unvorstellbar. Und natürlich gehört auch das bayerische Reinheitsgebot dazu. Seit 1516 werden in Bayern Biere nach diesem Gebot gebraut. Nur Hopfen, Malz, Hefe und Wasser dürfen verwendet werden. Dieses Jahr jährt sich die Brauformel zum 500. Mal. Das muss natürlich mit ausreichend Gerstensaft gefeiert werden. Zu diesem Anlass möchten wir euch die Brauereien im bayerischen Oberland vorstellen, bei denen sich ein Besuch und natürlich eine Kostprobe immer lohnt:

Das Griesbräu und der Karg sind zwei von ursprünglich 13 Brauereien in Murnau, die hier die handwerkliche Tradition aufrechterhalten konnten. Das Griesbräu bietet neben der Brauerei auch Gastronomie und ein Hotel. Die denkmalgeschützten Räumlichkeiten wurden Ende der 90er Jahre mit viel Liebe zum Detail renoviert. Neben den Klassikern Griesbräu Helles, Weisse (für alle nicht Bayern, damit ist das Weißbier oder auch Weizen gemeint) und Werdenfelser Ur-Dunkel gibt es zu jeder Saison und zu jedem Anlass das passende Bier. Z.B. das Sommerbier Drachenblut. Es wird nur im Juni ausgeschenkt.

Die Brauerei Karg hat sich ganz auf die Herstellung von Weißbier spezialisiert. Helles Weißbier, Dunkles Weißbier, Leichtes Weißbier, Staffelsee Gold und zur kalten Jahreszeit der Weizenbock können direkt im Bräustüberl der Brauerei genossen werden. Auch US Präsident Obama konnte sich vom einmaligen Geschmack überzeugen, als er letztes Jahr zum G7 Gipfel ein erfrischendes Karg Weißbier trank.

In Murnau findet zu Ehren des Reinheitsgebots am 11. Juni ein Festtag statt. Die beiden Murnauer Brauereien Karg und Griesbräu brauen aus diesem Anlass extra ein Jubiläumsbier. Das Besondere an dem obergärigen Getränk: Sowohl vom Griesbräu als auch vom Karg stammen je zwei Zutaten. Es werden rund 1000 Liter gebraut, die in extra für das Fest entworfenen Krügen ausgeschenkt werden. Was euch noch alles erwartet, erfahrt ihr hier
http://www.merkur.de/lokales/garmisch-partenkirchen/murnau/festtag-reinheitsgebots-jubilaeum-griesbraeu-karg-brauen-zusammen-bier-6404977.html .

Die Familienbrauerei Dachsbräu Weilheim wurde 1879 vom Münchner Bierbrauer Georg Dachs gegründet. Alle köstlichen Biere, vom Hellen übers Weißbier bis hin zum Dunklen, können direkt in der Brauerei Gaststätte zu traditionellen bayerischen Speisen genossen werden. Außerdem gibt es einen “Fanshop” in dem man Bierkrüge, Gläser und Shirts im Dachsbräu Design erwerben kann.

Südlich von München, unweit des Ammersees befindet sich die weltberühmte Klosterbrauerei Andechs. Jährlich besuchen ca. 1 Mio Menschen das Kloster und die Wallfahrtskirche mit dem Zwiebelturm, aber vor allem wollen sie das traditionell gebraute Bier der Benediktiner Mönche im Bräustüberl oder bei schönem Wetter im Biergarten genießen. Wie in traditionellen bayerischen Biergärten ist es hier erlaubt zu seinem Bier kalte Speisen selbst mitzubringen.

Klosterbrauerei Ettal
Das Kloster in der Nähe von Garmisch-Partenkirchen wartet mit einer imposanten barocken Basilika auf. In der herrlichen Bergkulisse brauen die Benediktinermönche seit über 400 Jahren Bier. Die Ettaler Klosterbiere werden aus dem Quellwasser der Ammergauer Alpen hergestellt. Neben der Klosterbrauerei, brennen die Mönche in der hauseigenen Destillerie auch Liköre und einen hochwertigen Klosterbitter. Beides kann man im Klosterladen kaufen. Wer mehr über das Bierbrauen wissen möchte, kann in Ettal auch das Brauereimuseum besuchen.

Das Ammergauer Maxbräu Hausbier, sowie wechselnde Saisonbiere könnt ihr im gleichnamigen Brauereigasthof im Passionsspielort Oberammergau genießen.

Die Brauerei Johann Neuner in Mittenwald ist Deutschlands höchstgelegene Privatbrauerei. Die zehn verschiedenen Biersorten lassen sich in den Brauereigaststätten oder direkt anschließend an eine Brauereiführung genießen.

Im Dorfbachstüberl im 3.200 Seelen Ort Ohlstadt gibt es das in der eigenen Hausbrauerei gebraute Dorfbräu.

Die Biermanufaktur Sparifankal in Peiting gibt es erst seit 2013. Ganzjährig wird hier die Peitinger Weiße und das Peitinger Helle gebraut. Außerdem gibt es Saisonsorten, wie beispielsweise das süffige Festbier Peitinger Sparifankal. Die flüssigen Spezialitäten von Braumeister Manuel Rößle könnt ihr euch in der Braukneipe Spix einverleiben.

Die Maxbrauerei Biermanufaktur ist eine 2010 in Altenstadt gegründete Kleinbrauerei, die neue Wege in der traditionellen Kunst beschreitet. Nach dem Bierkalender wird jeden Monat eine andere Bierspezialität gebraut. Auch die Maxbrauerei bietet Kurse an um die Hohe Kunst des Brauens zu lernen.

Das Spezialbier Knappentrunk gibt es bei der Familienbrauerei Plötz Bräu 2 in Peißenberg. Der Bierverkauf ist immer Freitag und Samstag und natürlich immer wenn jemand da ist und auf Anruf.

Im Schongauer Brauhaus könnt ihr helles Lagerbier, dunkles Bier und saisonal auch Weißbier genießen - bei schönem Wetter auch draußen im Biergarten. Bei Interesse kann man dem Braumeister auch über die Schulter schauen.

Wer sich einmal selbst am Brauen versuchen will, kann direkt einen Kurs bei uns über HoorayDay! buchen:
Unser Bier Brauerei Workshop

Viele der oben vorgestellten Biere könnt ihr auch online kaufen unter http://www.biershop-bayern.de/ . Na dann Prost!

Weitere interessante Blog Artikel von Hooray Day!...
klicke hier
!

https://www.facebook.com/hooraydaybavaria" data-layout="standard" data-action="like" data-show-faces="true" data-share="true">

https://hooray-day.com/bayern/blog/s/238/die-fronleichnamsseeprozession-im-oberbayerischen-fischerdorf-seehausen" data-layout="box_count">

24.05.2016
Brauchtum und Tradition mit einem Quäntchen "Spektakel"
Fronleichnam klingt erstmal hoch religiös - ist es auch. Doch auch für “Ungläubige” gibt es in Bayern an Fronleichnam einiges zu erleben. Alljährlich feiert die katholische Kirche zehn Tage nach Pfingsten das Fronleichnamsfest. In vielen bayerischen Orten finden prachtvolle Prozessionen statt. Birkenbäumchen, Fahnen und Blumenteppiche säumen die Wege. Doch ein ganz besonderer Höhepunkt stellt die einzige Seeprozession im oberbayerischen Fischerdorf Seehausen dar.

Seit 1935 führt die Prozession nach dem feierlichen Gottesdienst um 8 Uhr in der Pfarrkirche St. Michael durch die farbenfroh geschmückten Straßen hinunter an den Staffelsee. Dort steigen Geistliche und Gläubige, natürlich in Begleitung der Blaskapelle und des Kirchenchors in die prachtvoll geschmückte Fähre und zahlreiche Boote und setzen über zur größten der sieben Staffelseeinseln, der Insel Wörth. Angekommen geht es zu Fuß hinauf zur wunderschön gelegenen und renovierten Inselkapelle St. Simpert. Zum Abschluss rudern die Insel-Stürmer zurück ans Festland.

Die Seeprozession in Seehausen ist ein derart außergewöhnliches christliches Fest, dass viele Gäste jedes Jahr extra dafür nach Seehausen kommen. Auch als Urlauber ist man herzlich eingeladen an der Prozession teilzunehmen. Das Rundfahrtboot MS Seehausen beispielsweise bringt euch auf die Insel Wörth, wo ihr dem Spektakel beiwohnen könnt.
Wer sich an diesem Tag lieber körperlich betätigen will, kann sich bei uns auch ein Stand Up Paddle Board unter
HoorayDay - Stand Up Paddling auf dem Staffelsee
HoorayDay - Stand Up Paddling auf dem Staffelsee leihen und damit zur Insel Wörth paddeln.

Weitere interessante Blog Artikel von Hooray Day!...
klicke hier
!

https://www.facebook.com/hooraydaybavaria" data-layout="standard" data-action="like" data-show-faces="true" data-share="true">

https://hooray-day.com/bayern/blog/s/238/die-fronleichnamsseeprozession-im-oberbayerischen-fischerdorf-seehausen" data-layout="box_count">

29.04.2016
Einführung in die Welt des Pole Dance
Elodie von Poschinger ist begeistert von der Fitness-Methode Poledance und möchte auch andere mit dem "Tanzvirus" anstecken. Am Freitag, 29. April, organisiert Elodie im Casino Seefeld in Tirol eine Pole-Dance-Trophy (Beginn 20 Uhr).

Wer vorher (und für die nächste Trophy) trainieren will: Wir bieten Poledance-Workshops mit Elodie an.
Hier geht's zum Workshop >
21.03.2016
Das Mega-Outdoor-Event für Freaks, Kids und Sportkanonen
Das AlpenTestival 2016 findet vom 5. bis 7. August in Garmisch-Partenkirchen statt. Jede Menge megacoole Sport- und Erlebnismöglichkeiten im und um das Olympia-Skistation: Sport Conrad Testcenter, GaPa Abenteuerland, Salewa Biwak-Tour, Bouldern und Kajak-Workshops, 3-Seen-Tour und BMW Kids Parcour, Alpspitzferrata und Kletterkurse für Einsteiger und Fortgeschrittene, Geo-Caching und MTB-Touren ... Nur wer mitmacht, kann ausflippen!

Alles zum AlpenTestival 2016 auf der
alpen-testival.de
27.01.2016
für alle Skifreaks – geführte Tour im Lieblings-Schneerevier
Neu in unserem Programm ab diesem Winter sind unsere „Hooray Day Freeride Weekends“. Freeride ist der neue Trend im Skisport. Jedoch versperren alpine Gefahren und ein umfassendes Wissen über Berge und Schnee einem oft den ersten Einstieg in diese neue Freiheit. Deswegen wollen wir euch für eure ersten Schritte ins Gelände an die Hand nehmen und euch ein unvergessliches Freeride Wochenende bescheren

Die nächsten Termine: 30./31. Januar 2016 und 25./26. März 2016
- mehr zu den Freeride Weekends >
06.12.2015
... bald ist Nikolausabend da!
Das sind Strophen aus einem der bekanntesten Nikolauslieder. Am Abend des 6. Dezembers (bei manchen auch schon am 5. Dezember) kommt der Nikolaus nach Hause um die Kinder zu besuchen und Geschenke zu bringen. Nicht zu verwechseln mit dem Weihnachtsmann! In Bayern wird der Nikolaus traditionell vom Krampus begleitet. Eine dunkle Gestalt mit Fellen, Rute und Sack. Während der Nikolaus den braven Kindern Geschenke bringt, ist der Krampus für die unartigen Kinder zuständig.

Der Heilige Nikolaus wirkte in der ersten Hälfte des 4. Jahrhunderts als Bischof von Myra. Er hatte von seinen Eltern einen großen Besitz geerbt, mit dem er ein recht bequemes Leben hätte führen können. Doch Nikolaus verwendete sein Gold und seinen Reichtum, um damit armen Menschen zu helfen. Todestag des Heiligen Nikolaus ist der 6. Dezember. An diesem Tag wird bei uns der Nikolaustag gefeiert.

Der Nikolaus trägt traditionell eine Bischofsmütze, ein Unterkleid mit Umhang, einen Bischofsstab und natürlich darf das goldene Buch nicht fehlen, in dem die guten und bösen Taten jedes Kindes drin stehen. Wenn der Nikolaus abends an der Tür klopft, dann machen sich schon die Kinder bereit, denn dann dürfen die Kleinen ihre auswendig gelernten Gedichte und Lieder vortragen. Damit der Nikolaus aus dem goldenen Buch vorlesen kann, braucht er ein Kind, das ihm seinen Bischofsstab hält. Für alle braven Kinder hat der Nikolaus einen Sack voll mit Geschenken dabei. Um die unartigen Kinder kümmert sich der Krampus mit seiner Rute. Das ist natürlich heute nur noch als Abschreckung gedacht. Früher gab es den Brauch, dass sich die Krampusse im Dorf getroffen haben und dann die Kinder gejagt haben. In vielen Dörfern und Städten gibt es auch heute noch Krampusumzüge, bei denen als Krampus Verkleidete durch die Straßen ziehen und Passanten erschrecken. Dabei kommen auch nicht selten ihre langen Ruten zum Einsatz.

Mehr über Nikolaus und Krampus erfahrt ihr auch im BR Videoblog: Dahoam in Bayern
http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/dahoam-is-dahoam/dahoam-in-bayern-kathi-nikolaus-krampus-blog-lansing-100.html #
27.11.2015
Die staade Zeit im Oberland
Wenn der erste Schnee fällt und es nach Glühwein und Plätzchen duftet, dann ist es wieder soweit: die staade Zeit beginnt. Was gibt es da schöneres als einen Bummel über den Christkindlmarkt. In vielen bayerischen Städten und Gemeinden gibt es im Advent festlich geschmückte Stände, die nicht nur weihnachtliche Leckereien, sondern auch stilvolle Geschenkideen, Bastelwerke und handwerkliche Produkte aus der eigenen Werkstatt bieten.
Wir möchten euch hier unsere Top 4 HoorayDay! Christkindlmärkte im Oberland vorstellen:

Großer Christkindlmarkt in der Murnauer Fußgängerzone (12.12. - 13.12.2015)
Am 3. Adventswochenende erstreckt sich der traditionelle Murnauer Christkindlmarkt durch die denkmalgeschützte Fußgängerzone mit einmaliger Bergkulisse. Während die Erwachsenen das festliche Ambiente genießen, können sich die Kleinen auf den Besuch des Nikolaus, echte Alpakas zum Streicheln und eine lebendige Krippe freuen.

Traditioneller Adventsmarkt in Partenkirchen (27.-29.11. & 04.-06.12.2015)
In der historischen Ludwigstrasse im Ortsteil Partenkirchen findet am 1. und 2. Adventswochenende der traditionelle Adventsmarkt statt. Eingebettet in die wunderschönen Berge des Werdenfelser Landes könnt ihr hier allerlei schöne, festlich beleuchtete Marktstände erkunden.

Christkindlmarkt im Garmischer Zentrum am Richard-Strauss-Platz (28.11.-23.12.2015)
Vom 28. November bis zum 23. Dezember erstrahlt der Richard-Strauss-Platz im Garmischer Zentrum in einem Lichtermeer. Die Stände bieten ein großes Angebot. Wer also noch ein Last-Minute Weihnachtsgeschenk sucht, wird hier bestimmt fündig. Das kulinarische Angebot kennt hier fast keine Grenzen. Neben den bekannten Schmankerln wie Mandeln, Maroni, Glühwein und Kinderpunsch gibt es fränkische Bratwürste, Schweizer Käsefondue, Wintersuppen, Schokofrüchte, Schupfnudeln oder Crèpes. Kinder dagegen lieben nicht nur das Karussell, sondern auch das gemeinsame Plätzchenbacken. Für stimmungsvolle Weihnachtsmusik rund um den großen Christbaum sorgt täglich die Garmischer Musikkapelle. Die Garmischer Fußgängerzone lädt außerdem zu einem weihnachtlichen Einkaufsbummel ein, oder ihr könnt euch eine romantische Pferdekutschfahrt durchs Garmischer Zentrum gönnen.

Traditionsreicher Christkindlmarkt im Freilichtmuseum Glentleiten (27.-29.11.2015)
Zum ersten Adventswochenende öffnet das Freilichtmuseum Glentleiten für den traditionellen Christkindlmarkt seine Tore. Das Museum ermöglicht einen umfassenden Einblick in den ländlichen Alltag der Menschen Oberbayerns, in ihre Baukultur und Arbeitswelt. Mehr als 60 original erhaltene, translozierte Gebäude sind samt ihrer Einrichtung inmitten einer nach historischen Vorbildern gepflegten Kulturlandschaft wieder aufgebaut.
In den Stadln, Ställen und alten Bauernhäusern, aber auch auf dem Gelände rund um die alten Gebäude gibt es allerlei weihnachtliche Verkaufsstände. Neben köstlichem Gebäck und Glühwein, Lebkuchen und Bratwurst findet ihr auch allerlei kunsthandwerkliche Weihnachtsartikel. Für Groß und Klein gibt es auch ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm vom Brotbacken übers Schnapsbrennen bis hin zum Basteln, Singen und der Märchenbühne. http://www.glentleiten.de/media/custom/1874_1342_1.PDF?1447759823.

Eine große Auswahl an Christkindlmärkten in Bayern findet ihr auch hier http://www.weihnachtsmarkt-deutschland.de/bayern.html
Wir wünschen euch eine tolle Adventszeit und vielleicht trifft man sich ja mal auf dem ein oder anderen Christkindlmarkt auf einen Glühwein!

Euer HoorayDay! Team

Weitere interessante Blog Artikel von Hooray Day!...
klicke hier
!

https://www.facebook.com/hooraydaybavaria" data-layout="standard" data-action="like" data-show-faces="true" data-share="true">

https://hooray-day.com/bayern/blog/s/221/Die-schönsten-Weihnachtsmärkte-im-bayerischen-Oberland" data-layout="box_count">

06.November.2015
Wenn die Pferde herausgeputzt werden, dann steht der traditionelle Leonhardiritt vor der Tür
Jedes Jahr, am 6. November, findet in Murnau eine der traditionsreichsten und größten Wallfahrten im Oberland statt - die Leonhardifahrt oder auch Leonhardiritt genannt. Zu Ehren des heiligen Ross- und Viehpatrons St. Leonhard putzen sich Reiter und Pferde heraus und ziehen in einer feierlichen Prozession durch den Ort.

Bereits am Morgen um 9 Uhr mit den Kirchenglocken im Hintergrund startet der Umzug mit mehr als 350 prachtvoll geschmückten Pferden und rund 65 liebevoll hergerichteten Kutschen und Festwägen. Von edlen Warmblütern aus dem Haupt- und Landesgestüt Schwaiganger über kräftige Kaltblüter bis hin zu süßen Ponys ist alles dabei. Aber nicht nur die Pferde zeigen sich von ihrer schönsten Seite, sondern auch die Reiter und die Leute auf den Kutschen und Festwägen präsentieren sich in ihrer bayerischen Tracht. Die Frauen und Mädel im Dirndl, die Männer und Burschen in der Lederhose mit Gamsbart auf dem Hut. Neben Pferden, Reitern und Kutschen gibt es auch detailgetreue Motivwagen mit Szenen aus der Region zu bewundern. Der Umzug wird begleitet von traditionellen Blasmusikkapellen, die gute Laune verbreiten. Die Musiker sitzen auf den Wägen oder marschieren zu Fuß zwischen den Pferden mit. Vorbei geht es an den denkmalgeschützten Bürgerhäusern in der Murnauer Fußgängerzone und der idyllischen Berg- und Seenlandschaft bis hin zur Rokokokirche St. Leonhard im Ortsteil Froschhausen. Dort angekommen werden die Pferde gesegnet und anschließend findet der Gottesdienst unter freiem Himmel statt.

Natürlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. An der Endstation des Umzugs in Froschhausen bieten gemütliche Holzhütten alles, was das Herz begehrt. Von Bratwurst, Schupfnudeln bis hin zum Leberkas und Glühwein ist alles dabei. In der Murnauer Fußgängerzone beginnt ab 10:00 Uhr der Leonhardimarkt. Regionale Bauern und Händler bieten dort kulinarische Köstlichkeiten und andere Waren an. Am Abend wird beim Leonhardi-Tanz aufgespielt und getanzt.

Weitere interessante Blog Artikel von Hooray Day!...
klicke hier
!

https://www.facebook.com/hooraydaybavaria" data-layout="standard" data-action="like" data-show-faces="true" data-share="true">

https://hooray-day.com/bayern/blog/s/220/leonhardiritt" data-layout="box_count">

24.Oktober.2015
WER HAT AN DER UHR GEDREHT?
Heute Nacht ist es wieder soweit! Wir wechseln von Sommer- auf Winterzeit. Wie war das jetzt nochmal: eine Stunde vor oder zurück? Da gibt es ja viele angebliche Hilfen und Eselsbrücken und doch fragt man sich jedes Mal wieder, ob man eine Stunde mehr oder weniger zur Verfügung hat. Hier die Lösung: Die Zeit wird um eine Stunde zurückgestellt! Ihr könnt also eine Stunde länger schlafen oder für etwas anderes nutzen. Hier kommen unsere Top 5 HoorayDay Tipps:

Für Familien:
-Drachensteigen lassen
Wenn die bunten Blätter durch die Luft wirbeln, dann ist genau die richtige Zeit um den Traum vom Fliegen wahr werden zu lassen! Also schnell den Drachen aus dem Keller holen und raus auf die Wiese oder einen freien Platz und schon kann es losgehen.
-Kürbis schnitzen
Nur noch wenige Tage, dann ist Halloween. Also nichts wie ran an den Kürbis. Anleitungen und schaurig schöne Motive findet ihr ganz einfach im Internet.

Für Paare:
-Sauna/Therme
Was gibt es Schöneres, als es sich bei kaltem Schmuddelwetter in einem Thermalbad gut gehen zu lassen. Wer auf Hitze steht, der wärmt sich bei einem wohltuenden Aufguss in der Sauna auf. Das bayerische Alpenvorland und Umgebung haben einige der schönsten und fantasievollsten Thermen zu bieten. Karibikfeeling gleich bei München verspricht die Therme Erding, Europas größte Thermenwelt. Die königliche Kristall-Therme bei Füssen bietet nicht nur Entspannung, sondern auch ein tolles Panorama mit direkten Blick auf das berühmte Märchenschloss Neuschwanstein.
-Kinoabend
Wenn es draußen früh dunkel wird, dann ist es Zeit für den Partner oder die besten Freunde, Popcorn, Snacks, ein Gläschen Wein und der neuste Hollywood Blockbuster. Entweder man verlegt das ganze ins Kino oder man holt sich den Film und die Liebsten direkt zu sich nach Hause ins Wohnzimmer.

Für Mädels:
-Plätzchen backen
In den Supermarktregalen stehen sie schon seit Anfang Dezember Lebkuchen und Weihnachstgebäck. Doch selbst gebacken schmeckt doch immer noch am besten. Jedes Jahr nimmt man sich vor, Plätzchen zu backen, doch dann schiebt man es ewig vor sich her und am 24. Dezember möchte man auch nicht mehr damit anfangen. Also ist der Herbst genau richtig um seine Backutensilien abzustauben und die leckeren Süßigkeiten bei einem netten Pläuschchen unter Mädels herzustellen.
-Poledance Workshop
Ihr wolltet den neuesten Trend, den Tanz an der Stange schon lange mal ausprobieren? Dann nichts wie ran an den Speck und die Müdigkeit mit etwas Bewegung und Musik vertreiben. Einen ersten Einblick in die Welt der Spins, Climbings und Co bekommt ihr zum Beispiel bei unserer Trainerin Elodie https://hooray-day.com/bayern/event-details/43/sqs66/poledance-workshop.

Für echte Kerle:
-Grillen
Im Sommer tut und kann es jeder! Doch echte Männer lassen sich von kalten Temperaturen und etwas Regen oder Schnee nicht einschüchtern. Warm anziehen, Grill anzünden und Steak genießen!
-Whiskey Workshop
Wer sich von Innen aufwärmen möchte, der kann das mit einem Glas voll “flüssigem Gold” tun. Was das ist? Die Rede ist von Whisky, auch als "Wasser des Lebens" bezeichnet. Die verschiedenen und vielfältig enthaltenen Geruchs- und Geschmackstoffe machen jeden Whisky zu einer ganz besonderen Köstlichkeit. Beim HoorayDay Whiskey Workshop nehmen wir euch mit auf eine spannende und hochprozentige Reise https://hooray-day.com/bayern/event-details/129/whisky-workshop-im-oberland

Für Aktionfans:
-Bouldern/Klettern
Bewegung ist gerade jetzt im Herbst und Winter wichtig. Wer keine Lust auf Draußen hat, der bleibt einfach drinnen. Denn auch in der Halle gibt es tolle Sportarten. Wie wäre es mal mit Klettern ohne Kletterseil und- gurt? Verrückt? Nein, das nennt sich Bouldern und macht wirklich mega viel Spaß. Auf nur wenigen Höhenmetern erfährt man all das Faszinierende, was Klettern zu bieten hat. Erfahre deine eigenen körperlichen Grenzen bei sportlich lockerer Atmosphäre.
-Wandern und entdecken
Klingt langweilig? Ist es aber nicht. Es gibt faszinierende Plätze in der Natur, die gerade bei kaltem Wetter zum Naturschauspiel werden. Beispielsweise die Partnachklamm im Bayerischen Garmisch-Partenkirchen. Während die meisten Schluchten in der kalten Jahreszeit geschlossen sind, bietet die Partnachklamm ein einzigartiges Erlebnis. Von den steilen Felswänden ragen meterlange Eiszpafen, die zu riesigen Eiswänden zusammenwachsen. Aus dem Fels quellen wie von Zauberhand glasklare und zentimenterdicke Eisschichten und die eisige und scheinbar immergrüne Partnach schlängelt sich zwischen eisbedeckten Felsbrocken und Eiszapfen hindurch.

Weitere interessante Blog Artikel von Hooray Day!...
klicke hier
!

https://www.facebook.com/hooraydaybavaria" data-layout="standard" data-action="like" data-show-faces="true" data-share="true">

https://hooray-day.com/bayern/blog/s/219/ende-der-sommerzeit" data-layout="box_count">

30.Juli.2015
Erstellt euch selbst einen einmaligen Junggesellenabschied mit Hooray Day!
Trauzeuge! JGA? Und jetzt?
Im Sommer ist Hochzeit für Hochzeiten. Auch deinen besten Freund / deine beste Freundin hat es erwischt und du bist Trauzeuge und darfst den Junggesellenabschied (JGA) organisieren. Du weißt aber partout nicht, was Du machen sollst? Dir fallen nur die Klassiker ein, den Bräutigam / die Braut in alberne Klammotten zu stecken und mit einem Bauchladen durch die Stadt zu hetzen? Dann haben wir genau das Richtige für dich auf Hooray-Day! Lass uns zusammen einenaußergewöhnlichen Junggesellenabschied für euch zusammenstellen, der euch noch lange im Gedächtnis bleibt.,
Ein Junggesellenabschied mit Spiel, Spaß und Schokolade (oder auch ein saftiges Steak für unsere Männer oder ein herrlich kühles Glas Prosecco für unsere Damen ;))

Junggesellenabschied für Männer
Unser Special JGA für Männer beginnt mit einem echten Kracher! Beim Tontaubenschießen ist Reaktionsschnelligkeit und Konzentration gefragt. Ihr werdet feststellen, dass es gar nicht so einfach ist die Taube zu treffen, wenn die mit einem Affenzahn von unterschiedlichsten Seiten herausgeschleudert wird. Zum Abkühlen nach dem heißen Schießwettbewerb geht es ab aufs Wasser zum Rafting. Feuchtfröhlich paddelt ihr mit genügend (flüssigem) Proviant die Loisach hinunter. Am Abend wartet dann Mitten in der Natur ein herzhaftes BBQ und ein Lagerfeuer auf euch.
https://hooray-day.com/bayern/package-details/20.

Unser Mädels JGA-Special
Für unsere Mädels haben wir natürlich auch ein spezielles Junggesellinnenprogramm vorbereitet.
Ihr startet den Tag gemütlich am See (je nach Wunsch mit einem kleinen Brunch und Sektempfang). Mit unseren SUPs (Stand Up Paddle Boards) könnt ihr den Staffelsee mit seinen Inseln erkunden. Anhalten, Pause machen, Spaß haben oder einfach nur sonnen ist überall erlaubt ;). Nach eurem Ausflug wartet schon eine große Picknickdecke mit allen möglichen kulinarischen Köstlichkeiten, die man für ein schönes Picknick am See benötigt, auf euch. Am Abend dann geht’s für euch in ein Poledance Studio in dem ihr zusammen mit euren Freundinnen den erotischen Tanz an der Stange für euch entdecken werdet. Der Spaß steht hier natürlich im Vordergrund.
https://hooray-day.com/bayern/package-details/23.

Individuell gestaltbare Zusatzleistungen
Diese Programme sind natürlich individuell erweiterbar oder auch veränderbar, egal ob mit weiteren Hooray-Day Programmpunkten oder euren eigenen Ideen. Wir übernehmen gerne die gesamte Organisation, damit ihr euren JGA in vollen Zügen genießen könnt. Auch euren Transport zwischen den Events oder auch zu euch nach Hause (bis zu 100km, z.B. bis nach München) können wir gerne übernehmen.

Die Nacht zum Tag machen
Natürlich können wir auch die Nacht für euch zum Tag machen. Ob Abtanzen im Club oder ruhiges Ausklingen lassen am Lagerfeuer. Meist hängt dies aber vom Tag und Ort ab, an dem ihr euren Junggesellenabschied feiern wollt. Dazu brauchen wir natürlich eure Anzahl, das Datum und eure Vorstellung des perfekten JGA-Abends. Auch in Sachen Hotels können wir euch jeden Wunsch erfüllen.

Kontaktaufnahme
Für ein individuelles Angebot, Fragen zum Fahrservice oder weiteren Programmdetails könnt ihr uns ganz einfach an info@hooray-day.com schreiben. Wir melden uns dann bei euch. Oder ihr könnt uns auch direkt anrufen unter der (+49) 8824/ 7090039.

Du bist der Held vom Erdbeerfeld
Mit einem Hooray-Day JGA bist du als Trauzeuge der Held und der Bräutigam bzw. Braut bleibt auch weiterhin dein bester Freund/Deine beste Freundin ;)

Weitere interessante Blog Artikel von Hooray Day!...
klicke hier
!

https://www.facebook.com/hooraydaybavaria" data-layout="standard" data-action="like" data-show-faces="true" data-share="true">

https://hooray-day.com/bayern/blog/s/217/unsere-packages-fuer-junggesellen-und-junggesellinnen" data-layout="box_count">

23.Juli.2015
HoorayDay Event und Erlebnisportal rund um Bayern
Stellen Sie sich doch kurz unseren Lesern vor
Robert Schotten/Hooray Day: Mein Name ist Robert Schotten und ich habe mich letztes Jahr mit meiner regionale Erlebnis- und Eventplattform HoorayDay! selbständig gemacht. HoorayDay! ermöglicht es Urlaubern und Einheimischen, sowie auch Unternehmen das bayerische Alpenvorland auf eine ganz neue Weise zu entdecken. Auf hooray-day.com stehen exklusive Event-Pakete und einzigartige Erlebnisse zur Verfügung, die man sich selbst zusammenstellen kann um so unvergessliche Urlaubstage zu erleben.

Wie ist die Idee zu HoorayDay entstanden? Und was hat es mit dem Namen auf sich?
Robert Schotten/Hooray Day: Private Events für Freunde habe ich in der Vergangenheit oft und gerne organisiert, z.B. auch für Bekannte aus dem Ausland, die Bayern gerne einmal kennen lernen wollten, mit allen Facetten, ohne sich um jede Einzelheit selbst kümmern zu müssen. Nachdem ich dann auch mal im Internet recherchiert hatte, fiel mir auf, dass es keine Plattform gibt, die es ermöglicht, alles auf einen Blick zu haben, Erlebnisse zu kombinieren und es dann auch noch erlaubt auf einer Seite alle diese Events gleich buchen zu können. Und damit war die Idee zu HoorayDay! geboren. Der Name ist hier Programm. HoorayDay! zu Deutsch Hurra Tag. Wir möchten unseren Nutzern ein unvergessliches Erlebnis ermöglichen, nach dem jeder glücklich und zufrieden ist und unglaublich viel Spaß hatte. Wenn die Kunden nach so einem Urlaub voller Begeisterung „Hurra“ rufen möchten, dann haben wir alles richtig gemacht. Den Namen habe ich meiner Schwester und ihrer Vorfreude auf den Urlaub zu verdanken. Sie summte ständig den Klassiker „Hooray, Hooray, it‘s a holiday von Boney M. vor sich hin. Genau dieses Gefühl, die Vorfreude auf den bevorstehenden Urlaub, wollen wir bei unseren Kunden erreichen. Gekürzt ergab das für uns dann den Namen Hooray-Day!

Von der Idee bis zum Start was waren die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Robert Schotten/Hooray Day: Die Suche nach den besten Partnern war nicht einfach. Gerade als Start-up ist es schwierig gute Prozesspartner von weniger guten zu unterscheiden. Angefangen von der Erstellung der Plattform. Was soll die alles können, wie soll das genau ablaufen und welche Agentur ist hier am besten für mich geeignet? Lieber ein renommierte, große Firma oder eher eine kleinere Firma, die flexibler agieren kann? Auch das Überzeugen der Eventpartner ist nicht ganz einfach, wenn man noch am Anfang steht und gerade erst dabei ist die Plattform aufzubauen.
Uns war wichtig unabhängig und frei entscheiden zu können und daher haben wir uns bewusst gegen Investoren entschieden. Aktuell finanzieren wir uns durch einen Kredit der Bank und der KFW für Gründer.

Welche Events findet man auf HoorayDay?
Robert Schotten/Hooray Day: Auf HoorayDay! ist für jeden was dabei. Für Paare, Singles. Familien, Kinder oder auch Teams, wie beispielsweise Unternehmen oder Sportvereine. Wir bieten Erlebnisse für alle Jahreszeiten, für Sonnenschein und Regenwetter. Für Aktive und Adrenalinjunkies gibt es bei uns Action an Land, in der Luft oder im Wasser. Wer sich lieber erholen möchte, kann das bei einer Wanderung oder einem Meditationskurs ausgiebig tun und seine Seele baumeln lassen. Mit kulinarischen Schmankerln verwöhnen wir unsere Gäste und natürlich kommt auch die bayerische Tradition nicht zu kurz. Regionale Musik, Gerichte, Theater,… Das Besondere: HoorayDay! bietet fertige, perfekt organisierte Event-Pakete, aber auch einzeln buchbare Erlebnisse, zu denen jeweils passende weitere Möglichkeiten vorgeschlagen werden. So kann sich jeder herauspicken, was ihm am besten gefällt.

Werden euch auch Events und Orte von Besuchern empfohlen?
Robert Schotten/Hooray Day: Empfehlungen sind sehr wichtig. Das steht auf jeden Fall als einer der nächsten Punkte auf unserer Agenda.

Welchen Service bietet Ihr noch an (Hotels…)?
Robert Schotten/Hooray Day: Wir bieten auch einen Foto- und Fahrservice an. Ein Fotograf begleitet den Kunden und hat immer im richtigen Moment die Kamera parat. So kann man sein einmaliges Erlebnis rund um genießen und hat später eine tolle Erinnerung, die man später mit Freunden und der Familie teilen kann.
Da man als Urlauber nicht immer so mobil ist, wie man es gern wäre, vor allem, wenn man z.B. mit dem Flugzeug oder der Bahn anreist, bieten wir auch einen Fahrservice an, der sich dann darum kümmert den Kunden von A nach B zu bringen.

HoorayDay, wo geht der Weg hin, wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Robert Schotten/Hooray Day: Wir möchten die größte und meist genutzte Erlebnisplattform im bayerischen Oberland werden.

Zum Schluss: Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Robert Schotten/Hooray Day: Nicht aufgeben! Ein Businessplan ist sinnvoll und absolut nötig, aber geht sehr selten genau so auf. Davon darf man sich auf keinen Fall entmutigen lassen.
Sehr viel hat mir auch der Gedankenaustausch mit Freunden und der Familie beim Aufbau meiner Firma geholfen. Eine Idee mit einer zweiten Person durchzusprechen hilft ungemein, um das ganze Thema auch einmal aus einem anderen Blickwinkel betrachten zu können. Oft kommt man dann auf ganz neue Sachen, die einem alleine vielleicht nie eingefallen wäre.

Wir bedanken uns bei Robert Schotten für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

HoorayDay
19. Juli 2015
Mit dem Kanadier von Farchant nach Eschenlohe
Auf der Suche nach Abkühlung? Wir auch! ;)
Das Jahr 2015 ist jetzt schon das heißeste Jahr seitdem das Wetter aufgezeichnet wird. Was gibt's da für eine bessere Abkühlung als Wasser. Das Oberland bietet viele Seen, aber auch Flüsse. Wer auf der Such nach Abkühlung auch auf ein wenig mehr Action steht, der kann sich beim Rudern flussabwärts beweisen. Große Gruppen haben ihren Spaß im großen Raft (4-9 Pers.). Wenn man aber zu zweit oder zu dritt nur unterwegs ist, auch kein Problem: Mit ähnlich dem Raft ausschauenden kleineren Booten, sogenannten Canadiern, kann man auch dieses Erlebnis in kleinen Gruppen genießen. Auch wir haben uns letztes Wochenende etwas Auszeit gegönnt und sind die Loisach in zwei Canadiern runter.

Die Tour
Los geht's in Farchant, unweit von Garmisch Partenkirchen. Je nach Wunsch, wie lange ihr unterwegs sein wollt, könnt ihr die Tour mit unserem Veranstalter direkt vor Ort individuell gestalten. Standard gemäß geht es ca. 2,5 Std nach Eschenlohe. Wer aber nicht genug kriegen kann, kann bis nach Ohlstadt, Achrain (beides ca. 3,5 Std) oder auch Großweil (5 Std.) fahren. Der Rücktransport ist auch immer recht unkompliziert, dank der großen Flexibilität unseres Veranstalters. Am besten, man klärt dies auch vor der Abfahrt kurz, zusammen mit der Ausstiegsstelle.

Fazit
Für uns war es Spaß pur: Rein in die Kanadier und die Loisach runter – bei 33° / 16°. Erfrischende Abkühlung war vorprogrammiert, Wasserschlachten natürlich inklusive. Auf der Tour gibt es auch superschöne "Anlegeplätze", die sich ideal zum Rasten, Baden, für ein Picknick oder BBQ eignen.
Ein super Hooray-Day!

Jetzt Rafting, Canadier oder Kajak buchen!


Weitere interessante Blog Artikel ...
klicke hier
!

https://www.facebook.com/hooraydaybavaria" data-layout="standard" data-action="like" data-show-faces="true" data-share="true">


16. Mai 2015
Mit Ruderboot oder Stand Up Paddel Board die 7 Inseln erkunden
Ruderboot fahren am Staffelsee / SUP am Staffelsee

Am Samstagnachmittag ging’s vom Tontaubenschießen gleich weiter zum schönen Staffelsee. Zunächst wollten wir dort von Insel zu Insel mit dem Stand Up Paddel Board. Doch nachdem sich das Wetter immer noch nicht entscheiden konnte und es ein wenig frisch war, haben wir uns für die eher trockene Variante entschieden und haben uns mit dem Ruderboot auf den Weg gemacht.

Kleine Märchenstunde zwischendurch
Woher kommen die sieben Inseln im Staffelsee? Hier folgt jetzt keine Erklärung eines Naturphänomens, sondern eher ein kleiner Exkurs ins Märchenland. Im Volksmund erzählt man sich, dass ein Riese durch den See lief und dort seinen Fußabdruck mit kleinen Spritzern hinterließ. Der Abdruck ist die größte Insel im Staffelsee, die Wörth. Die kleineren Inseln, sind aus den Spritzern entstanden.

Die Ruder-Runde
Mit Picknick-Korb und ausreichend Flüssigem ;) ging es erst einmal von Murnau nach Uffing um die Rabeninsel und zurück zur Buchau, auch bei den Einheimischen liebevoll Weißbierinsel genannt. Dort gab’s, wie der Name schon sagt, erst mal ein Weißbier zur Stärkung. Wer dann noch nicht genug hat kann noch um die größte Insel, die Insel Wörth, herum rudern. Eine Herde Auerochsen dient dort als lebender Rasenmäher und auch einige Pferde werden freilaufend auf der Insel gehalten.
Für uns war es aber ein wenig zu weit, die Insel zu umrunden und sind auf direktem Wege zur kleinsten Insel mit nur 140 m², der St. Jakob Insel, gerudert. Viel gibt es hier zwar nicht zu sehen, aber irgendwie hat man immer wieder das Bedürfnis kurz anzulegen und sich ein paar ruhige Minuten auf der kleinen Insel zu gönnen. Danach ging’s erschöpft wieder Richtung Bootsverleih.

Kleines Malheur
Während wir gemütlich zur Anlegestelle paddeln konnten, wurde es für zwei Mädels hinter uns etwas brisanter. Das große und einzige Personen-Motorschiff Seehausen wollte Fahrplangetreu in Seehausen anlegen, doch die zwei Mädels hielten sich mit ihrem Tretboot direkt in der Einfahrtsschneise des riesigen Bootes auf. Mit einigen panischen Schreien, Vollgas und durch das Horn der Seehausen angestachelt, schafften es die zwei schnell aus der Schneise zu kommen und selbst anzulegen. Die Köpfe der beiden waren aber mittlerweile nicht mehr nur durch die Sonnenstrahlen, die sich immer mehr den Weg durch die Wolkendecke erkämpften, errötet, sondern natürlich auch durch ihr Malheur. Daher haben die beiden auch keine Zeit verloren, nachdem sie ihr Tretboot verlassen hatten, um das Weite zu suchen.

Fazit
Falls ihr also einen Wochenendausflug oder Badeurlaub am Staffelsee plant, dann solltet ihr auf jeden Fall auch die Inseln mit Ruderboot oder Stand Up Paddel Board erkunden. Der Staffelsee ist einfach einmalig für einen kurzen oder aber auch langen Ruderausflug, solange man sich nicht in der Fahrtlinie des großen Motorschiffes „Seehausen“ befindet. Also Augen auf im Wasserstraßenverkehr :)

Apropos Badeurlaub am Staffelsee oder Riegsee
Ein paar Verrückte waren schon unterwegs, die anscheinend ohne Schmerzempfinden nicht nur ins kalte Nass gesprungen sind und schnell wieder raus, sondern auch schon tatsächlich einige Züge geschwommen sind.

Wenn ihr auch Lust auf Inselhopping am Staffelsee habt, unser Angebot wird in den nächsten Tagen auch mit SUP (Stand Up Paddel) Kurse und Ausflüge erweitert. Infos darüber erhaltet ihr natürlich backfrisch auf unserer Facebook Seite
HoorayDay!
.

Weitere interessante Blog Artikel ...
klicke hier
!

https://www.facebook.com/hooraydaybavaria" data-layout="standard" data-action="like" data-show-faces="true" data-share="true">


16. Mai 2015
Auf der Suche nach neuen Erlebnissen haben wir für euch Tontaubenschießen ausprobiert
Tontaubenschießen im Alpenvorland

Am Wochenende waren wir wieder auf der Suche nach neuen Ausflugszielen und Aktivitäten im Alpenvorland für euch. Das Wetter war etwas unbeständig, dadurch wurde auch sehr kurzfristig geplant. Aber dafür war es dann umso besser.
Samstag früh morgens ging es zum Tontaubenschießen. Dass man das in der Nähe von Garmisch machen kann, wussten wir bis vor 2 Monaten auch noch nicht. Nur anhand eines Geheimtipps aus unserem Freundeskreis wurden wir darauf aufmerksam.

Anreise
Allein schon die Anreise führt an einigen Stellen vorbei, wo man auch noch als Einheimischer gerne stehen bleibt um den Ausblick zu genießen oder schöne Bilder einzufangen. Danach geht es bergauf, mitten in militärisches Speergebiet, welches aber für angemeldete Gäste des Wurfscheibenschützenvereins zugänglich ist. Am Parkplatz angekommen, läuft man einen kurzen Waldweg zur Schießanlage.

Was ist Tontaubenschießen?
Das hauptsächlich der Schulung von Konzentration und Reaktionsschnelligkeit dienende Trap und Skeet Schießen hat seinen Ursprung wahrscheinlich in England. Dort wurde noch im letzten Jahrhundert auf lebende Tauben geschossen – mittlerweile zielt man, Gott sei Dank, nicht mehr auf lebende Tiere, sondern nur noch auf künstliche Flugziele, auf sogenannte Tontauben.

Unsere Erfahrung:
Oben am Schießstand angekommen, hat man einen wunderschönen Panoramablick, der sich bei uns leider nur kurz auftat, da die Wolkendecke immer wieder die Aussicht begrenzte. Aber wir waren ja auch nicht wegen dem Ausblick hier, sondern zum Tontaubenschießen. Nach einem kleinen Rundgang, einer Einweisung durften wir unter Aufsicht selbst ran. Beim Tontaubenschießen werden sogenannte Bock-Doppelflinten mit Kalibern bis zu 12 mm verwendet. Wenn man sich und seine Flinte in Position gebracht hat, gibt man den Befehl „Hop“ und die orange Wurfscheibe wird elektronisch in den Himmel geschleudert. Damit wir es am Anfang etwas einfacher hatten, wurden die Scheiben nur gerade von uns weg geschossen. Nach einigen Trefferfolgen wurde schnell auf Wettkampf umgestellt. Dabei fliegen die Scheiben in unterschiedlichste Richtungen und man weiß nie genau in welche. Wir wissen bis heute nicht, ob wir nur Glück hatten oder tatsächlich durch unser „Geziele“ was getroffen haben. Denn manche Scheiben sind so schnell unterwegs, dass man das Gefühl hatte, sie erst zu sehen als sie schon hinter den Bäumen seitwärts verschwunden waren.

Fazit
Eine tolle Erfahrung auf jeden Fall, auch für Personen, die mit Jagd und Waffen nicht wirklich was am Hut haben wollen, denn hier ist wirklich alles auf den sportlichen Aspekt ausgelegt.

Da wir so begeistert waren, wollen wir euch dieses Erlebnis natürlich nicht vorenthalten.
Genaueres über „Wo“ und „Wann“ erfahrt ihr bald hier bei uns auf
www.hooray-day.com/tontaubenschiessen
oder schreibt uns bei Interesse einfach an
info@hooray-day.com
.

Weitere interessante Blog Artikel ...
klicke hier
!

https://www.facebook.com/hooraydaybavaria" data-layout="standard" data-action="like" data-show-faces="true" data-share="true">

Freitag, 01. Mai 2015
Am 01.Mai ist es wieder soweit und in vielen bayerischen Gemeinden wird der Maibaum aufgestellt. Aber was genau passiert da eigentlich und für was steht das Ganze?
Um was geht's?
Das ganze Dorf kommt am Dorfplatz zusammen. Die Burschen des Dorfes heben den oft mehr als 20 Meter kerzengeraden langen Stamm traditionell in Lederhosen und nur mit purer Manneskraft und Holzstangen an. Der Maibaum ist an den Seiten mit kleinen Zunftzeichen geschmückt. Die „Taferl“, von einem Künstler bemalt, stellen Szenen aus dem Vereinsleben, handwerklichen, kaufmännischen und bäuerlichen Alltag dar. Auf der Spitze wird meist ein Wetterhahn, etwas weiter unten ein Kranz sowie die weißblaue Fahne angebracht. Der geschmückte Baum steht als Symbol der Fruchtbarkeit, ein Zeichen für den Aufbruch der Natur und des Lebens.
Mit Blasmusik, Speis und Trank kommt ihr und die einheimische Bevölkerung hier gesellig zusammen. Die Burschen freuen sich bei ihrer schweißtreibenden Arbeit natürlich über alle, die zum anfeuern kommen. Für Touristen, die bayerische Geselligkeit genießen wollen, also ein absolutes Muss sein.

Maibaumaustellen! Woher kommts?
Schon die Wikinger stellten zum Zeichen ihrer Stärke und Fruchtbarkeit einen sogenannten „Thorsbaum“ auf. Und auch die Franzosen errichteten geschmückte Bäume als Freiheitspfähle nach der Revoulotion 1790.
Doch der tatsächliche Ursprung des Maibaums kommt – wie soll es auch anders sein – aus Bayern. Ende des 18. Jahrhunderts entwickelte sich der Maibaum zu einem Symbol des neuen bayerischen Staatsbewusstseins. Bayerische Gemeinden sahen in diesem Baum ein Zeichen der erlangten bürgerlichen Selbständigkeit innerhalb des von Minister Montgelas geschaffenen Staatsgebildes.

Maibaumfest und Maibaum klauen
Mittlerweile wird das traditionelle Maibaumaufstellen von fast allen Gemeinden in einem unterschiedlich abwechselnden Jahresrhythmus gefeiert, damit nicht jedes Dorf gleichzeitig feiert. Dennoch entsteht natürlich ein starker Wettbewerb zwischen den Nachbardörfern. Auch wenn der Maibaum vor dem Aufstellen immer gut bewacht wird, schaffen es doch immer wieder Burschen der Nachbarorte den Baum zu klauen. Mit Brotzeit und Bier kann dieser meist wieder ausgelöst werden.

Wo findet das Maibaum Aufstellen im Landkreis Garmisch Partenkirchen dieses Jahr statt?
Folgendende Gemeinden sind dieses Jahr wieder an der Reihe:

Grafenaschau ab 11:30
Garmisch-Partenkirchen (Zugspitzstraße 119) ab 11 Uhr
Hammersbach/Grainau ab 10:00 Uhr
Ohlstadt ab 11:00 Uhr
Uffing am Staffelsee ab 13:00 Uhr

Viel Spaß wünschen wir euch über das verlängerte Wochenende.



Schlagwörter:
Maibaumaufstellen, Landkreis Garmisch-Partenkirchen, Maibaum Ohlstadt, Maibaum Uffing am Staffelsee, Maibaum Hammersbach
Donnerstag, 30 April 2015
Walpurgisnacht in Kirchseeon, ab 20 Uhr
Morgen ist Walpurgisnacht und manch eine Hexe aus dem Landkreis GAP macht sich auf zum Blocksberg. Wem das aber zu weit ist, der sollte nach Kirchseeon fahren. Dort lassen es die ortsansässigen spektakulär krachen. Die Besucher erwartet ein ca. zweistündiges Spektakel. Man munkelt sogar, dass es der zweitgrößte Hexentanz in Deutschland werde. Beginn des Spektakels ist am morgigen Donnerstag, 30. April, um 20.00 Uhr auf dem Marktplatz in Kirchseeon.

Mehr Informationen auf www.kirchseeonerhexen.de und www.wochenanzeiger.de/article/162117.html
Sonntag, 19. April 2015
Hier wird es richtig bayerisch:
Knedl & Kraut Dinner und Wirtshausmusi
auf der Kreut - ein spezielles HoorayDay!-Arrangement
Das Trio "Knedl und Kraut" klopft Sprüche, singt lebendige Wirtshauslieder und spielt virtuos auf. Vor dem Auftritt (18:00 Uhr) gibt es Schweinsbraten mit Knödl und Kraut.

„Im Wirtshaus bin i wia z`Haus“ heißt ein alter Spruch. Wenn man - wie das Trio von Knedl & Kraut - seine Wirtsstub‘n noch dazu selbst dabei hat, wird es besonders gesellig. Toni Bartl, Daniel Neuner und Juri Lex klopfen Sprüch‘ am Stammtisch, singen lebendige Wirtshauslieder und spielen derart virtuos auf, dass buchstäblich die Hütte wackelt!

Die drei Stammtischbrüder haben sich voller Inbrunst dem Kampf gegen das Stammtischsterben verschrieben und lassen die Tradition des Derbleckens, Singens und Musizierens im Wirtshaus auf originelle Art und Weise wieder aufleben. Gekonnt spannen sie den Bogen zwischen Brauchtum und Moderne.

Daniel Neuner, Toni Bartl und Juri Lex in ihrer zerlegbaren Wirtsstube "zum Mitnehmen"
Ostersonntag, 5. April 2015
Unser Osterpräsent ...
Hier eine kleine Überraschung aus dem Hooray-Day! Osterei

Bei eurem nächsten Erlebniseinkauf auf www.hooray-day.com einfach den Code H-KYMTYW eingeben und bis zum 19.04.2015 einen 5€ Gutschein abräumen!
FROHE OSTERN und viel Spaß bei der Eiersuche
13.02.2015
Nur noch wenige Tage bis es LOS geht ...
Wie schön unsere Gegend ist und welche ungeahnten Möglichkeiten es zwischen Zugspitze und Starnberger See gibt, das haben wir in den letzten Monaten ganz intensiv erfahren. Bei der Recherche nach den besten Freizeit- und Eventanbietern, nach den schönsten Plätzen im tiefsten Oberbayern und nach allem, was die Lebensfreude verstärkt oder neu entzündet, haben wir uns in unsere Heimat wieder neu verliebt. Jedem Anfang liegt ein Zauber inne – wie wahr ist das! Und jetzt sind wir gespannt, wie unser mit viel Herzblut gebautes Event- und Erlebnisportal HoorayDay! bei Euch ankommt.

Wir wünschen Euch viel Freude, viele neue schöne Erlebnisse, neue Freundschaften – einfach ein grandioses HoorayDay!-Leben!

Robert Schotten & das HoorayDay!-Team
01.01.2015
2015 wird ein gutes Jahr.
Der Plan: Lebensfreude steigern! Jeder, der bei HoorayDay! mitmacht, ist beseelt davon. Wir wünschen allen ein gesundes, glückliches Jahr mit vielen magischen Momenten, glorreichen Stunden und rundum sorglosen Tagen.

HoorayDay! hat eine Philosophie: Wer bei uns ein Event bucht, der soll sich so umsorgt und schwerelos fühlen wie an den besten Tagen seiner Kindheit. Alles ist organisiert, man kann einfach hineinkrachen ins Leben und den Tag voll auskosten. Und wenn man abends mit diesem seligen Gefühl aus den Kindertagen in die Federn sinkt, dann soll der Gedanken sein: "Hooray – was für ein grandioser Tag!"